TIMPs ®
Die innovative Lösung für Zahnprothesenträger!
Wieder Lebensqualität und Sicherheit!



Zahnarztpraxis · Prophylaxepraxis
Dr. Forstner & Partner
Burgau / Schwaben
(Günzburg, Bayern)
auch München/Tal 27
Implantate für alle Kieferbereiche
Home > TIMPs für wen? / Galerie

Für wen sind TIMPs geeignet?

Patienten - Information

TIMPs werden primär zur Prothesen-Stabilisierung eingesetzt, die Anwendung ist aber nicht allein darauf begrenzt.


Themen auf dieser Seite:

TIMPs - Soforthilfe bei Prothesenfrust

Entscheidende Verbesserung der Lebensqualität

Zahnprothesen, ob nun Voll- oder Teilprothesen, bedingen bei ihrem Träger oftmals, trotz bester zahnärztlicher Kunst, eine starke Minderung der Lebensqualität: Die Sicherheit beim Essen, Sprechen und Lachen fehlt oder ist zumindest eingeschränkt, da sich bei mangelndem Halt die Prothesen vom Kiefer lösen können.

Damit werden die sozialen Kontakte dieser Menschen behindert, denn der Frust beim Träger ist groß, wenn dies vom Gegenüber bemerkt wird.

Gleichzeitig leidet durch einen lockeren Sitz die Aussprache: Die S- und Zischlaute lassen sich, wenn die Prothese immer wieder woanders sitzt, nur sehr erschwert bilden. Feuchte Aussprache, undeutliche Sprache bedingen wiederum Verständnisschwierigkeiten.

Im Alltag behelfen sich Prothesenträger indem sie permanent durch Zungenartistik und Zusammenbeißen versuchen das zahnärztliche Kunstprodukt immer wieder an die richtige Stelle zu bugsieren: Eine spontane, freudige und weite Mundöffnung aber wird nicht mehr möglich! Küssen, im Chor Singen, ein Blasinstrument spielen und viele andere Dinge, die das Leben bietet, sind nur noch eingeschränkt zugänglich.

Untersuchungen zeigen: Sind die Zahnprothesen wieder am Kiefer stabilisiert, nehmen diese Patienten wieder ihre Sozialfunktionen auf.

krustenbraten.jpg

Bild: 'Krustenbraten-Essen' mit zufriedenen TIMPs-Patienten!

TIMPs sind geeignet für Menschen, die wieder am Leben teilnehmen wollen, das Alter spielt keine Rolle!

TIMPs - Der (Zahn-) ärztliche Rat

Gut gekaut ist halb verdaut!
Stabilere Prothetik = stabilere Gesundheit!

Magen-Darm-Probleme, schlechte Ernährungsbilanz, mangelnde Vitalität: Feste Zähne bedingen eine bessere Kauleistung, diese ist wiederum entscheidend für eine gute  Ernährung, die Grundlage für unsere Gesundheit.

Die Ernährungsbilanz und die Blutwerte von Prothesenträger verbessern sich, wenn Menschen die Nahrung wieder gut zerkauen können und nicht mehr nur auf weiche, meist sehr kalorienhaltige Nahrung, angewiesen sind.

Eigentlich müsste der Hausarzt seinen Patienten vor einer medikamentösen Therapie seiner Blutwerte erst fragen: „Haben Sie eine Zahnprothese? Sitzt diese so gut, dass Sie mit ihr alles gut essen und kauen können? Würgt Sie Ihre Prothese?“

Doch die wenigsten Ärzte sind informiert und beachten dieses Problem!

TIMPs dienen der Gesundheit!

TIMPs - Halt auch für die Restlichen

Vielfältige Kombinationen möglich

Gerade wenn noch wenige Restzähne vorhanden sind, zeigen sich die Vorteile von TIMPs ganz besonders. Früher haben die Zahnärzte oft gewartet, bis die Wenigen, die der Patient noch hatte, auch am Ende und verpassten dem Patienten dann die Totalprothese. Oder sie entfernten dem Patienten auch noch gute Restzähne, weil sie der Totalprothese im Wege waren. Durch TIMPs können noch taugliche Zähne erhalten werden und oft noch für einen langen Zeitraum geschient werden, was ihre Überlebensdauer fördert.

Gerade wenn ein allmählicher Übergang zur völligen Zahnlosigkeit bevorsteht, kann dieser mit TIMPs problemloser gestaltet werden. Die Dritten sind immer stabil.

TIMPs verlängern Restzähnen das Leben!

TIMPs - Auch Singles fahren gut damit

Klein, aber oho!
Versorgung von kleinen Zahnlücken

Für kleine, zahnbegrenzte Lücken eignen sich TIMPs auch um eine feste Krone darauf zu befestigen. Unter Umständen wird dadurch das Beschleifen der Nachbarzähne vermieden.  Herkömmliche Implantate sind manchmal für Lücken, in denen TIMPs wegen ihres geringen Durchmessers noch Platz finden, zu breit.

Mit TIMPs können sehr schmale Zahnlücken fest versorgt werden!

TIMPs - Die Lösung für viele Situationen

Moderne Technologie aus USA

Wenn der Kieferknochen durch das lange Tragen der Zahnprothesen oft schon sehr abgebaut ist, können selbst herkömmliche Implantate nur mit einem erheblichen operativen Aufwand eingesetzt werden. In der Regel ist dann ein Knochenaufbau notwendig. Ein zahnmedizinischer Eingriff, den nicht alle Patienten wünschen und auch von der Gesamtkonstitution oft nicht angebracht ist.

Auch schreckt der lange Einheilungsprozess viele Patienten ab, da sie sich eine schnelle Versorgung in einem überschaubaren Zeitrahmen wünschen:

TIMPs werden in einer einzigen Behandlung gesetzt und sind selbst bei einer Kieferhöhe von nur noch 10 mm sofort einsetzbar und sofort belastbar.

Unterzieht sich ein Patient bei seinem Zahnarzt einer aufwendigen Implantatversorgung für einen festen Zahnersatz, so muss er, je nach Situation, in der Regel mit langen Einheilungszeiten rechnen. Kleine TIMPs, zwischen die eigentlichen Implantate gesetzt, können sofort mit provisorischen Brücken versehen werden. Der Patient kann mit zwar vorläufigen aber sofort festen Zähnen die Praxis verlassen.

TIMPs sind auch für die Überbrückung der Einheilzeit herkömmlicher Implantate mit festen Provisorien geeignet. Vor der endgültigen Versorgung werden sie wieder entfernt.

Kranke Menschen (Diabetes, Osteoporose, AIDS, Chemotherapie, Krebs, Blutgerinnungsstörungen u.a.) können aus medizinischen Gründen oft nicht mit herkömmlichen Implantaten versorgt werden. Hier können TIMPs helfen, wenn es darauf ankommt, diesen Patienten für einen besseren Kaukomfort sofort ihre Prothesen zu stabilisieren. Untersuchungen bei welchen Erkrankungen TIMPs völlig erfolglos sind, gibt es im deutschen Sprachraum bisher nicht.

TIMPs ermöglichen auch kranken Menschen gewisse Perspektiven, unter Unständen sind längere Einheilzeiten vor der Belastung für einen Erfolg notwendig.

Menschen mit nur noch begrenzter Lebenserwartung, wollen und können sich oftmals nicht mehr dem Procedere herkömmlicher Implantate unterwerfen. Hier sind TIMPs eine rasche, unkomplizierte Hilfe wenn es darum geht, diesen Menschen unter wirtschaftlichen Aspekten soweit zu helfen, dass sie zumindest am Essen noch Freude haben können.

TIMPs können schnell - auch in schwierigen Lebenslagen - hilfreich sein.

TIMPs - Erfolgsfaktoren

Unter den besten Umständen die besten Erfolge

Natürlich zeigen bei einem gesunden Menschen, bei festen Knochen, bei guter Mundhygiene, bei normaler Belastung und regelmässiger Kontrolle, alle zahnärztlichen Behandlungen die besten Prognosen. Die Erfahrung des jeweiligen Zahnarztes mit eingeschlossen. Da wir Menschen nie 100%ig sind, sind alle Variablen möglich, die das Ergebnis im Endeffekt beeinflussen werden.

Unter den bisher bekannten Umständen aber haben sich TIMPs, als in Deutschland noch wenig bekannte Versorgungsart, als eine sehr gute Alternative zu anderen Behandlungsarten erwiesen. Die wachsende Anzahl dieser Behandlungen (in USA „mini implants“ genannt“) ist der Grund, weshalb Smile and Bite TIMPS nun auch in Deutschland erfolgreich und publik machen möchte.

TIMPs - Galerie

Beispiele für TIMPs - Anwendungen


TIMPs im Oberkiefer
Zahnloser Oberkiefer
1_25.jpg1_26.jpg1_38.jpg

TIMPs direkt nach der Insertion bei einem Patienten mit sehr starkem Würgereiz

Nach Kürzung des hinteren Rand der Prothese ist der Patient ohne Würgereiz

Oberkieferprothese mit eingebauten O-Ring-Gehäuse
1_32.jpg  

TIMPs im Oberkiefer nach 8 Monaten
  

TIMPs im Unterkiefer
Zahnloser Unterkiefer
1_40.jpg1_41.jpg1_42.jpg

Stark abgebauter Unterkiefer, direkt nach dem Einsetzen der TIMPs. Die blauen Flecke sind kleine Blutergüsse, die von der Spritze herrühren

Unterkieferprothese von unten mit eingebauten O-Ring-Gehäusen

Sehr guter Einheilzustand nach 5 Monaten. Patientin sehr zufrieden

TIMPs im Unterkiefer
sehr reduzierter Unterkiefer
1_44.jpg

Sehr reduzierter Unterkiefer mit 5 TIMPs

TIMPs bei desolaten Restzähnen
Sofortversorgung
1_48.jpg1_46.jpg1_47.jpg

Die losen (!) Unterkiefer-Eckzähne samt Brücke

Neben den TIMPs (direkt nach dem Einsetzen) sind die Wunden der entfernten Eckzähne

Die O-Ring-Gehäuse in die vorhandene Brücke als Sofortversorgung eingebaut

TIMPs bei vorhandenen Restzähnen
84-jährige Patientin: Nur noch der Eckzahn ist stabil!
1_53.jpg1_50.jpg1_51.jpg

Vorhandene Prothese der Patientin (ursprünglich drei Teleskope)

Nach Entfernung der wackeligen Zähne sind die TIMPs an günstigen Stellen auf dem Restkiefer inseriert

Die vorhandene Prothese, in gleicher Sitzung umgebaut für den Halt von TIMPs
1_54.jpg  

Patientin konnte sofort weiter Essen und ist mit dem Halt sehr zufrieden. Zustand nach ca. 6 Monaten
  

TIMPs bei vorhandenen Implantaten
vorhandene Implantate ohne genügenden Halt
1_56.jpg1_57.jpg

TIMPs direkt nach dem Einsetzen im Unterkiefer bei 2 vorhandenen Implantaten ohne genügenden Halt

Entzündungsfreier Zustand nach 8 Monaten: Die TIMPs müssen von der Prophylaxeassistentin gereinigt werden: Zahnsteinansatz!

TIMPs bei Restzähnen im Oberkiefer zum Halt einer Teilprothese
sehr starker Würgereiz
1_61.jpg1_59.jpg1_60.jpg

Vorhandene Teilprothese

TIMPs direkt nach dem Einsetzen im Oberkiefer: Leichte Blutung wegen Abtragung von entzündetem Zahnfleisch

Sofortiger Umbau der Oberkieferprothese: Die wackeligen Backenzähne auf einer Seite können nun entfernt werden und trotzdem ist die Prothese stabilisiert

TIMPs bei Teilprothese im Oberkiefer
Weiterverwendung der alten Prothese
1_63.jpg1_64.jpg

Nach Entfernung der lockeren Restzähne hätte die Prothese keine Verwendung mehr: Eine neue Totalprothese wäre notwendig!

Hier werden nach Abheilung des Kieferknochens auf der Gegenseite noch weitere TIMPs inseriert.

TIMPs als Übergangslösung
bis die herkömmlichen Implantate eingeheilt sind
1_67.jpg1_68.jpg1_66.jpg

Zustand nach OP mit herkömmlichen Implantaten und mit TIMPs (aufgesetzte O-Ring-Gehäuse) zum provisorischen Halt einer Totalprothese bis Abschluss der Einheilung

Dazugehöriges Röntgenbild: Die dünnen Pins zwischen den dicken Dübelns sind die TIMPs

Nach 3 Monaten ist von der Implantatoperation nichts mehr zu sehen: Die TIMPs halten vorübergehend die Totalprothese bis die herkömmlichen Implantate ganz in den Knochen eingeheilt sind.


Home | Schnell-Einführung | Was sind TIMPs? | Wie werden TIMPs eingesetzt? | Was kosten TIMPs? | TIMPs für wen? / Galerie | Downloads / Multimedia | Info-Veranstaltungen | eMail | Kontakt | Impressum / AGBs | International Videos | Jobs | Zugang für Zahnärzte und Ärzte
processed in: 0.02038 sec Searchable: 1